In Guía de Isora herrscht ein außergewöhnlich mildes, sanftes und gemäßigtes Klima; außerdem ist es eine der Gegenden auf der Insel, die sich durch die meisten Sonnenstunden im Jahr auszeichnet.

Die Gemeinde erstreckt sich vom Meer bis in die Berge und somit variieren die Temperaturen, je nachdem, wo man sich befindet, in den höheren Lagen erfährt man mehr klimatologische Schwankungen.

In Küstennähe, bis zu 200 Höhe ist das Klima eher trocken bei höheren Temperaturen um 24°C im Jahresdurchschnitt. In den Mittelebenen zwischen 600 und 800 Metern schwanken die Wetterbedingungen und die Temperaturen liegen im Durchschnitt bei 18°C. In den  Bergen auf ungefähr 1000 Metern ändert sich das Klima von warm zu lau, bei einer Durchschnittstemperatur von über 10°C.

Einer der vielen Gründe, warum es sich zu jeder Jahreszeit lohnt, uns zu besuchen.

giweather wordpress widget